Bang! New Show announced

HvH_Vienna_2013

FR.01.02.2013 / B72 Vienna
THE NEW VITAMIN (A)
HIGH VOLTAGE HUMANS (G)
+ TRASH`D

THE NEW VITAMIN/VIENNA
Alles beginnt mit einem rauhen Bass erleuchtet durch ein Gewitter multipler Stroboskop Lampen, gefolgt von einem brachialen Gefecht zwischen Synthesizer, Electronic/Live Drums und dem kratzigen Aufschrei einer Stimme irgendwo zwischen Robert Smith und Iggy Pop. Die Electro/Punk Formation THE NEW VITAMIN haben sich, seit der Neuformation im Jahre 2011, nur ein Ziel gesetzt: Die Grenze zwischen Publikum und Band aufzuheben und Livekonzerte zu exzessiven Partys zu machen. THE NEW VITAMIN konnten bereits auf internationalen Bühnen in London (UK), Mailand (IT), Frankfurt (GER), Mainz (GER), Wien (AUT) und renomierten Festivals (Frequency Festival) und als Support von Carl Barat, Athlete, Futurecop!, Client, Fotos (Tom Hessler), The Maccabees… für furore sorgen. Seit Frühling 2012 arbeiten THE NEW VITAMIN an ihrem ersten Longplayer inkl. Remixes mit Dj Größen aus Paris und ihrer derzeitigen Heimat Wien. THE NEW VITAMIN. Important for cellular, heart, and metabolic health!

HIGH VOLTAGE HUMANS/MUNICH
Die HIGH VOLTAGE HUMANS sind Prinz Rubicon und Antenne Danger, die seit 2008 ihre gemeinsame Vision ausüben. Ihre Musik ist von der Zukunft und der Vergangenheit gleichermaßen inspiriert und schwebt gerne durch extraplanetarische Spähren in Spektralfarben. Man könnte sie Galaxy-Disco, Space-Punk oder Fantasy-Metal nennen. Als enthusiastisch praktizierende Live-Band waren die Humans schon auf zahlreichen Bühnen im deutschsprachigem Raum, aber auch schon in Mailand, Lappland oder gar mal in New York zu sehen und supporteten bereits Bands wie Die Antwoord, Shonen Knife oder The Raveonettes. On Stage entladen sie ihre geballte Energie per Synthesizer, E-Gitarre und Drumcomputer in spacigen Synthie-Melodien, peitschenden Orgelchorälen oder vibrierenden Metalkaskaden. Dazu zweistimmer Gesang mit wohlplatzierter Tanzchoreographie und viel Posing. Bei Arte Tracks durften sie schon von ihren Spritztouren durch Asteroiden, ihrem Videosmasher Tomahawk erzählen und ihre Laser Symphonie vortragen. Ihre erste Veröffentlichung, die „Tomahawk EP“ erschien im November 2012 bei Lazerbow Records und es gibt spannende Remixe von z.B.: Nick McCarthy (Franz Ferdinand), Ben Mono und Schlachthofbronx zu hören.